Loading...

Informationen zu Office 365 Deutschland

Informationen zu Office 365 Deutschland

Mit der Bereitstellung von “Office 365 Deutschland” für Endkunden seit dem 24.01.2017 ergeben sich auch einige Fragen. Ich habe nicht nur schon während der “private Preview” Phase oft die Frage gehört “Warum gibt es kein RMS in Deutschland?” oder andere.

Man muss hier ganz (unparteiisch) hervorheben, dass “Office 365 Deutschland” in der Art und Weise wie es bereit gestellt wurde bzw. weiterhin wird, zum ersten Mal passiert. Meiner Meinung nach, gibt es zwei ganz interessante Unterschiede:

  • Die gesamte Bereitstellung aller Office 365 Dienste erfolgt zu 100% virtualisiert (also auch kein “das steht noch der primäre Exchange als physikalische Maschine”)
  • Alle Dienste laufen ausschließlich über Azure ARM (Azure Ressource Manager), als komplett ohne “Classic Portal”

Und da ist im Moment auch die Erklärung, warum noch nicht alle Dienste zur Verfügung stehen. Zum Beispiel “Azure RMS” kann noch nicht komplett mit ARM konfiguriert werden. Sobald dies möglich ist, wird Azure RMS auch nachfolgend in “Office 365 Deutschland” bzw. “Azure Deutschland” zur Verfügung stehen.

Doch schauen wir mal auf die aktuelle Dienstverfügbarkeit.

Heute verfügbar

  • Office 365 ProPlus1
  • Exchange Online
  • SharePoint Online
  • OneDrive for Business
  • Skype for Business
  • Exchange Online Protection
  • Office Online
  • Office 365-Video
  • Project Online
  • Visio Online
  • Gruppen
  • Schutz von Informationen (Compliance Center)
  • Kunden-Lockbox
  • Erweiterte eDiscovery
  • Advanced Threat Protection
  • Power BI Pro

In Kürze verfügbar

Die folgenden Features werden in Kürze folgen:

  • Nutzungsberichte im Admin Center
  • Möglichkeit zum Durchsuchen von Onlinedokumenten aus dem Portal
  • MyAnalytics
  • Planner
  • Sway
  • Verwaltung von Informationsrechten
  • Microsoft Teams
  • Connectors für Office 365-Gruppen
  • Cortana-Integration
  • Datenspeicherort im Organisationsprofil
  • Office 365 Admin Mobile-App für Windows Phone
  • Cloudübergreifende Features
    • Cloudübergreifende Zusammenarbeit zwischen der Microsoft-Cloud Deutschland und weltweiten Office 365-Mandanten über Exchange Online
    • Cloudübergreifende Rechteverwaltung für E-Mail, Office und SharePoint Online
    • Cloudübergreifende Rechteverwaltung für Gastlinks und die externe Freigabe in SharePoint Online und OneDrive for Business
    • Cloudübergreifender Skype for Business-Partnerverbund

Die folgenden Features werden in Kürze folgen:

  • Möglichkeit zum Teilen von Inhalten mit Personen außerhalb Ihrer Organisation, die nicht über Lizenzen für das Microsoft Office 365-Abonnement Ihrer Organisation verfügen
  • Möglichkeit zum Erstellen eines Gastlinks (einem anonymen Link zu einem Dokument), um in SharePoint Online gespeicherte Dokumente für externe Benutzer freizugeben, ohne dass diese sich anmelden müssen

Die folgenden Features werden in Kürze folgen:

  • Mobile Outlook-App
  • Clutter
  • Posteingang mit Relevanz
  • Connectors für Office 365-Gruppen
  • Cloudübergreifende Übermittlung von Frei/Gebucht
  • Cloudübergreifende Zusammenarbeit zwischen der Microsoft-Cloud Deutschland und weltweiten Office 365-Mandanten
  • Advanced Security Management
  • Verwaltung von Informationsrechten
  • Office 365-Importdienst

Die folgenden Features werden in Kürze folgen:

  • Skype-Livekonferenzen
  • Cloud-Festnetztelefonanlage
  • PSTN-Konferenz
  • Anrufe über das Festnetz
  • Skype for Business Web Scheduler
  • Cloudübergreifende Übermittlung von Frei/Gebucht
  • Cloudübergreifender Partnerverbund
  • Chat-Unterstützung in Outlook Web App
  • Anwesenheitsunterstützung in Outlook Web App

Das folgende Feature wird in Kürze folgen:

  • Befehl Datei, Neu in Office Online-Programmen

1Office 365-Pläne in Deutschland beinhalten Client-Softwareanwendungen, die auf dem Gerät eines Endbenutzers installiert und ausgeführt werden (“Client-Softwareanwendungen”), wie etwa Office 365 ProPlus, Office 2013 und Office 2016. Client-Softwareanwendungen werden nicht ausschließlich in deutschen Rechenzentren ausgeführt und können es einem Endbenutzer ermöglichen, auf Onlinedienste zuzugreifen, die keine deutschen Onlinedienste darstellen. Im Sinne Ihres Vertrags mit Microsoft gelten Client-Softwareanwendungen nicht als deutsche Onlinedienste. Zusicherungen betreffend die Datenspeicherung in Deutschland und die Zugriffssteuerung durch den deutschen Datentreuhänder gelten nur für die deutschen Onlinedienste.

Ergänzende Bestimmungen für Onlinedienste für Deutsche Onlinedienste

Dienst- und Preisvergleiche

Alle hier genannten Informationen stammen von Microsoft und können sich ändern.
Es gelten die aktuellen Verträge im einzelnen.
Hauptquelle Microsoft